Museum
Tiroler
Bauernhöfe

Kultur bewahren. Werte erhalten. Wissen weitergeben – eine Zeitreise in die Vergangenheit

Im Freilichtmuseum Tiroler Bauernhöfe in Kramsach erwarten Sie 37 wieder errichtete Originalbauten – Bauernhöfe und Nebengebäude aus verschiedenen Talschaften – die reizvoll ins Hügelland mit imposanter Bergkulisse eingebettet sind.

Nehmen Sie sich die Zeit und begeben Sie sich auf eine Wanderung in die Vergangenheit ländlichen Wohnens und Arbeitens vor der Industrialisierung. Hinter einigen Türen werden Sie durch die Erzählungen der ehemaligen Bewohner ins Staunen versetzt und in so manchem Raum finden große wie kleine Gäste Spannendes zum „Begreifen“.

Bräuche,
Feste, Volks-
kultur

Unser Museum bietet im Jahreskreis verschiedene Brauchtumsveranstaltungen, unterhaltsame Feste, Handwerksvorführungen und Besichtigungen an.

An den Sonntagen gewähren Handwerker Einblicke in die alten Herstellungstraditionen. In den Höfen spielen Musikanten/innen Volksmusik aus dem Alpenraum und die Mitmachstationen für Kinder und Jugendliche bieten eine große Vielfalt an Beschäftigungen zum Thema „Alltag erleben“.

Veranstaltungen

veranstaltungsbild

Goldstickerei

22. Oktober /Sonntag
Gold- und Silberfäden verwendet Claudia Schellhorn für die kostbarste, künstlerisch und technisch anspruchsvollste Stickerei.
Hörl/Walchsee /13.00 – 16.00 Uhr
veranstaltungsbild

Lederhosen anfertigen

22. Oktober /Sonntag
Eine Lederhose besteht aus ca. 50 Teilen, mit aufwendiger Stickerei macht Karl Schwazer sie zum Schmuckstück.
Hörl/Walchsee /13.00 - 16.00 Uhr
veranstaltungsbild

Filz- & Walkarbeiten

26. Oktober /Donnerstag
Waltraud Schütz verarbeitet Wolle weiter zu Stoffen, Hausschuhen, Taschen und vieles mehr.
Summerau/Zillertal /13.00 – 16.00 Uhr